Veränderungen ...

Veränderungen gleichen einer Geburt.
Sie kündigen sich in Wellen an, wie Wehen.
Und sie bringen Schmerzen, Ängste und Trauer mit sich.
Mal mehr, mal weniger.

Schmerzen durch das Aufbrechen alter Strukturen.
Ängste, weil man noch nicht weiß, wie sich das Neue anfühlen wird.
Und Trauer, weil etwas Altbekanntes, Vertrautes unwiederbringlich vorbei ist.

Ist das Neue erst geboren und wird vertraute Lebensphase,
heilt die schmerzende Wunde,
verlieren sich Angst und Kummer.





Diesen Text habe ich gerade in meinem Notizbuch entdeckt. Habe ihn vor ca. 2 Jahren geschrieben.
Er passt ganz wundervoll in meine momentane Lebenssituation.


Genießt jede Phase Eures Lebens! ☺
Herzlichst,

Eure Sybille


6.3.14 10:55

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen